Aktuelles und Wissenswertes

Hier haben wir eine Auswahl an Informationen zusammengestellt, die Sie interessieren könnten.


Kunsthalle in Bad Segeberg geht mit gutem Beispiel voran: Anfassen erlaubt!

Die Kunsthalle Otto Flath ist ab jetzt ein inklusives Museum für zeitgenössische Kunst. Zum Beispiel gibt es nun breite Wege zwischen den Skulpturen und Kunstwerken, Rollstühle können unter den Verkaufstresen gefahren werden. Durch die Ausstellung führt ein Blindenleitsystem mit Bodenstreifen. Alle Besucher können sich auf Wunsch mit ausgeliehenen Handschuhen die Kunstwerke sogar ertasten. Und hinterher kann man es sich im Café gemütlich machen. Das Museum soll auch für Konzerte, Vorlesungen und mehr zur Verfügung stehen.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Bad-Segeberg-Kunsthalle-jetzt-barrierefrei,shmag70128.html


Thema Amputation: Hilfe für Betroffene von Betroffenen

In der Februarausgabe der Zeitschrift Rehacare finden Sie einen interessanten Artikel über Menschen, die schon länger mit einem amputierten Körperteil leben und nun anderen Menschen, die eine Amputation gerade erlebt haben, praktische Tipps für den Alltag geben und Mut machen. – Im Artikel befindet sich auch ein Link zu einer Landkarte, auf der man gezielt nach diesen sogenannten Peers in seiner Nähe suchen kann.

https://www.rehacare.de/de/Thema_des_Monats/2020/Peers_im_Krankenhaus_Empowerment_f%C3%BCr_Menschen_nach_Amputation


Interessante Doku über das Leben mit Tourette-Syndrom:

In der ZDF-Reihe 37° begleiten die Reporter eine 17-jährige Schülerin in ihrem Umgang mit der neuen Diagnose sowie einen 30-jährigen Politiker, der das Syndrom seit seiner Kindheit hat – inklusive Zuckungen, Ticks und Ausbrüche.

https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-wir-ticken-anders-102.html


Hier ein kleiner Video-Bericht über eine Einrichtung für Kurzzeitpflege für Kinder – die richtig Spaß machen kann und soll.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Ferienzeit-fuer-Kinder-mit-Behinderung,hallonds52622.html


Besondere Kleidung für besondere Kinder:

Junge Eltern haben ein Unternehmen gegründet, um maßgeschneiderte Kleidung für Kinder mit Behinderungen anzubieten, z.B. mit kleinen Taschen für Schläusche. Die Eltern haben selbst ein Kind mit Bedarf an besonderer Kleidung und wo maßgeschneiderte Kleidung das Leben einfacher und angenehmer für ihre Tochter macht.

Lesen Sie selbst: https://www.focus.de/perspektiven/keine-schoene-situation-aber-kann-sie-schoen-machen-start-up-macht-kleidung-fuer-behinderte-kinder-und-erleichtert-deren-alltag_id_10966695.html


Hier etwas für Netflix-Abonnenten… Neue Serie „Special – ein besonders Leben“

Es geht hierbei um eine witzige, aber auch nachdenklich stimmende Comedy-Serie mit dem 32-jährigen Ryan als Mittelpunkt. Ryan ist homosexuell und hat seit seiner Geburt Zerebralparase und dadurch bislang ein „besonderes“ Leben gehabt. Dies ändert sich, als er bei der Arbeit als Unfallopfer dargestellt wird. Ryan deckt diesen Irrtum nicht auf, sondern nimmt eine neue Identität als Unfallopfer an, um endlich das Leben zu führen, das er sich immer gewünscht hat. Seinen Weg in ein „ganz normales Leben“ bietet viele komische Situationen. Auch ist es erfrischend, dass der Schauspieler von Ryan im echten Leben eine Zerebralparase hat – er ist übrigens auch der Autor der Serie.


Falls jemand noch Ideen sucht für ein sportliches Hobby….

Bei „Deutschlands Supertalent“ auf RTL kommt man ins Staunen! Einfach mal anklicken und ein paar Minuten den Alltag vergessen und genießen…

https://www.youtube.com/watch?v=zuerkgGtmWM

https://www.rtl.de/cms/supertalent-2019-bruce-darnell-ist-geruehrt-vom-einbeinigen-taenzer-evgeny-4404407.html


Wussten Sie schon….? Thema TV

Fernsehen wird immer interessanter für Menschen mit Beeinträchtigungen. Besonders öffentlich-rechtliche Fernsehsender sind um Barrierefreiheit bemüht. Es gibt immer mehr Programme, die auch zugänglich sind für Menschen mit Sinnes-beeinträchtigungen oder auch mit Lernschwächen oder geistiger Behinderung. Viele Programme bieten Audio-Deskription und Untertitel an. Auch gibt es Nachrichten und andere Sendungen in Deutscher Gebärdensprache sowie in Leichter Sprache.

Hier stellt der NDR seine barrierefreien Angebote vor:

Barrierefreiheit im NDR

Der NDR bietet auch Nachrichten in Leichter Sprache an – zum selber Lesen oder zum Anhören.

NDR Nachrichten in Leichter Sprache

Auch andere Sender, wie zum Beispiel der MDR, bieten regionale Nachrichten in Leichter Sprache an. Einfach mal in die Mediatheken schauen!


Ein mutmachender Blog auf Instagram zum Thema Schule und Inklusion:

Wenn über Inklusion in der Schule geredet wird, geht es meistens um Probleme. Eine der wenigen Ausnahmen ist der Instagram-Blog „Inklusion für Anfänger“. Mit diesem Blog hat die Sonderpädagogin Sandra Stubbra-Schlütken eine gnadenlos positive Plattform für Tipps ums gemeinsame Lernen geschaffen – und ist damit sehr erfolgreich. Tolle Ideen, die nicht nur Eltern, Schüler und Lehrer interessieren werden, sind hier zu finden: 

https://www.instagram.com/inklusion_fuer_anfaenger/


18 werden mit Behinderung

Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bkvm) hat sich mit diesem Thema befasst. Vieles ändert sich mit der Volljährigkeit. Zudem hat sich auch mit dem neuen Bundesteilhabegesetz einiges geändert. Daher hat der bkvm seine Broschüre überarbeitet – mit dem Download sind Sie auf dem neuesten Stand. Gerne beraten wir Sie auch individuell zum Thema.

18 werden mit Behinderung bkvm


Europawahlen und Kommunalwahlen

Das Bundesverfassungsgericht hat am 15.04.2019 beschlossen, dass Menschen, für die ein Gericht eine Betreuung in allen Lebensbereichen bestellt hat,  schon bei den Europa-Wahlen im Mai teilnehmen können. Hierfür muss allerdings ein Antrag bei der jeweiligen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung gestellt werden.

https://www.tagesschau.de/inland/stimmrecht-betreuung-101.html


Das ZDF hat sich am 23.03.2019 in seiner Reportage-Serie „Gesellschaft“ dem Thema selbstbestimmt leben gewidmet:  https://www.zdf.de/gesellschaft/menschen-das-magazin/menschen—das-magazin-vom-23-maerz-2019-100.html#autoplay=true

Es geht unter anderem um 24-Stunden-Assistenz und das Leben in den eigenen 4 Wänden; Menschen berichten von ihren Erfahrungen.


Steuermerkblatt

Das Steuermerkblatt stellt die Steuervorteile dar, die Eltern behinderter Kinder aufgrund des Einkommensteuergesetzes und des Kraftfahrzeugsteuergesetzes in Anspruch nehmen können.

Beachte: Hinweise dazu, unter welchen Voraussetzungen Eltern für ihr erwachsenes Kind mit Behinderung Kindergeld beanspruchen können, finden Sie in unserem Merkblatt Kindergeld für erwachsene Menschen mit Behinderung.

http://bvkm.de/recht-ratgeber/ 


Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es (in mehreren Sprachen)

Für behinderte Menschen und ihre Familien ist es nicht immer leicht, sich im Dickicht der Sozialleistungen zu Recht zu finden. Kommen sprachliche Probleme hinzu, entstehen weitere Barrieren. Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. hat zu diesem Thema eine Broschüre herausgegeben, die einen ersten Überblick über die Leistungen, die Menschen mit Behinderungen zustehen, vermittelt:  „Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es“.

Die Broschüre ist erhältlich in Deutsch, in Türkisch-Deutsch, in Deutsch-Russisch, in Arabisch und in Vietnamesisch.

http://bvkm.de/recht-ratgeber/


Flyer und Video zur EUTB:

Flyer der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung in Gifhorn

EUTB Gifhorn Flyer – Download als PDF 

Kurzfilm über die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB):


Links:

TEILHABE:

Die Webseite der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung mit Informationen in Alltagssprache, in Leichter Sprache und in Deutscher Gebärdensprache: http://www.teilhabeberatung.de

Eine ebenfalls hilfreiche Webseite zu allen Fragen der Teilhabe (ebenfalls in alltagssprache, Leichter Sprache und in Deutscher Gebärdensprache):       http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Home/stds_node.html

Übersicht Sozialgesetzbuch (I-XII) als Video:  https://www.youtube.com/watch?v=bnxRz846_sM

Niedersächsiches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie:
http://www.soziales.niedersachsen.de/startseite/behinderte_menschen/

Niedersächsiches Kultusministerium – Die Inklusive Schule:
http://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/unsere_schulen/inklusive_schule/einfuehrung-der-inklusiven-schule-104666.html

ANSPRECHPARTNER VOR ORT:

Landkreis Gifhorn: www.landkreis-gifhorn.de

Familienwegweiser für den Landkreis Gifhorn:  www.familienwegweiser-gifhorn.de

Kinderschutzbund Gifhorn:  www.kinderschutzbund-gf.de

Gifhorner Betreuungsverein e.V. http://www.gifhorner-btv.de

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.